Audi Deutschland und thjnk Berlin starten groß angelegte Kampagne für Audi Service.

„Vorsprung durch Technik“ – dieses Versprechen endet bei Audi nicht mit der Entwicklung und Produktion eines Neuwagens. Der Anspruch der Marke gilt auch im Alltag des Kunden: beim Service.

Unter dem Motto „Damit Ihr Audi nicht in falsche Hände gerät“ starten Audi Deutschland und der Berliner Standort der Agenturgruppe thjnk so umfassend wie nie zuvor eine Kampagne für Audi Service. Im Fokus steht dabei nicht die „klassische“ Kommunikation über Servicepersonal oder -leistungen, sondern die monumentale Inszenierung des ewigen Kampfes zwischen „Gut“ und „Böse“.

Silke Miksche, Leiterin Marketing Kommunikation Deutschland: „Das Thema „Service“ hat sowohl für den Kunden als auch für uns als Automobilhersteller und unsere Händler eine enorme Bedeutung – trotzdem stand es bislang in der Kommunikation nicht im Fokus. Unser Ansatz: Wir erzählen das Thema auf unerwartete Weise – emotional, spektakulär, episch. Oder anders gesagt: als richtig großes Kino.“

Stefan Schulte, Geschäftsführer Kreation, thjnk Berlin: „Es ist großartig, Geschichten zu erzählen – am besten im großen Stil. Gutes Storytelling, egal in welchem Medium, ist und bleibt der wichtigste Bestandteil erfolgreicher Kommunikation.“

Regisseur Sebastian Strasser (Produktion: Radical Media) verantwortete die Inszenierung des TVCs, Fotograf Attila Hartwig übernahm die Print-Motive. Die Kampagne läuft ab sofort in Premiumumfeldern reichweitenstarker TV-Sender und Kinos sowie digital, dazu kommen Plakate und Anzeigen in Publikums- und Fachpresse.

Audi hat dank zahlreicher Placements und Kooperationen seit jeher eine große Nähe zum Thema „Film“. Ein Höhepunkt der jüngeren Vergangenheit: Die breit angelegte Partnerschaft mit der Berlinale 2015.

Der Spot

Verantwortlich auf Kundenseite:
Marketingleiter Deutschland: Markus Siebrecht
Leiterin Marketing Kommunikation Deutschland: Silke Miksche
Projektleiterin: Stephanie Köpcke

Verantwortlich auf Agenturseite:
Kreativgeschäftsführung: Stefan Schulte
Creative Director: Siyamak Seyedasgari, Matthias Walter
Creative Art: Inga Oßenbrügge, Mike Wenzel, Anika Zanter
Creative Copy: Daniel Lamprecht
Beratungsgeschäftsführung: Hendrik Heine
Account Director: Nicole Bierwolf
Account Manager: Dominik Schäfer

Verantwortlich auf Produktionsseite:
Filmproduktion: Radical Media, Berlin
Regie: Sebastian Strasser
Kamera: Roman Vasyanov
Postproduktion TV: Time Based Artists, London
Musik: Raife Burchell (Dirty Soup), Robert Cairns
Fotograf: Attila Hartwig
Postproduktion Print: PX1, Berlin