Audi setzt nach weltweitem Pitch die Reise mit thjnk Hamburg fort

In diesen Tagen läuft die Fortsetzung der weltweiten „Land of quattro“-Kampagne des Ingolstädter Automobilbauers Audi an. Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Kampagne, dessen Schwerpunkt auf den Besonderheiten der jeweiligen Länder lag, lautet die Kernbotschaft diesmal: egal ob Regen, Eis, Schnee oder Sonne, ob hektische Metropole, Landstraße oder Bergpass – quattro ist perfekt für alle Bedingungen.

Die Kreativagentur thjnk Hamburg hatte sich den Auftrag dafür in einem weltweiten Pitch gesichert. Die Kampagne umfasst unter anderem doppelseitige Anzeigen, einen 12-Seitigen Beihefter sowie zahlreiche Printmotive für Skigebiete in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien.

Herzstück der Kampagne ist ein TV-Spot, der uns mitnimmt in die Gedankenwelt eines quattro-Fahrers: in unterschiedlichen und teilweise sehr anspruchsvollen Situationen hören wir seine innere Stimme, die jedoch zu jeder Zeit unbeeindruckt bleibt – dank quattro.

Michael Finke, internationaler Werbeleiter AUDI AG: „quattro ist Bestandteil der Faszination Audi und steht gleichermaßen für eine legendäre Vergangenheit als auch für unsere progressive Zukunft.“

Tobias Ahrens, Creative Director bei thjnk Hamburg ergänzt: „Mit einem Allradantrieb assoziieren noch immer  viele allein Off-Road-Qualitäten. Diese Kampagne stellt die herausragenden Eigenschaften von quattro auf allen Untergründen heraus.“

Der Film läuft in diesen Wochen in mehreren europäischen Ländern wie Frankreich, UK, Italien, Spanien und der Schweiz an, weitere Länder folgen zu späteren Terminen. Im österreichischen TV-Spot hat als Besonderheit der momentan beste Skifahrer der Welt, Marcel Hirscher, einen Auftritt als Fahrer. In Deutschland startet die Kampagne im TV am 15. November. Ein großes digitales Kampagnenspecial ergänzt den Auftritt.

 

 

Das Team bei Audi:
Werbeleiter: Michael Finke
Projektleiterin: Silke Guse

Das Team bei thjnk:
Kreativdirektion: Gerrit Zinke, Tobias Ahrens, Torben Otten, Georg Baur
Artdirektion: Tilman Gossner, David Scherer, Dörthe Szech
Text: Fabian Königer, Melina Henrichs, Eike Eberhardt
TV-Producer: Thomas Nabbefeld, Fabian Böttner
Beratung: Florian Schramm, Niklas Kruchten, Claire Taube, Hans Lassen, Teresa Sonntag

Filmproduktion:
Markenfilm, Regie: Jan Wentz