Audi und thjnk erklären den Mond zum „Land of quattro“.

Auf der Erde sind alle Bedingungen perfekte Bedingungen. Jetzt stellen sich Audi und thjnk der nächsten Herausforderung: dem Mond. Gemeinsam unterstützen sie die Part-Time Scientists , das deutsche Bewerberteam beim Google Lunar XPRIZE, auf ihrer „Mission to the Moon“.

Die Herausforderung für das private Team von Wissenschaftlern besteht darin, einen Rover sicher auf dem Mond zu landen, ihn 500 Meter fahren und HD Bildmaterial zur Erde schicken zu lassen. Das sind die Rahmenbedingungen des Google Lunar XPRIZE, der 2007 ausgerufen wurde. 34 Teams aus aller Welt bewarben sich, fünf sind noch im Rennen. Und eines führt das Feld bis heute an: die Part-Time Scientists aus Berlin.

Jetzt entwickeln sie gemeinsam mit Audi Ingenieuren den Audi lunar quattro – „Vorsprung durch Technik“ in allen Bereichen. Ein quattro Antrieb, ultra Leichtbautechnologie, e-tron Batterietechnik, piloted driving und Audi connect Technologien machen ihn bereit für die harten Bedingungen des Mondes. Getestet wird in Ingolstädter Testzentren, das Audi Konzept Design München verleiht dem Audi lunar quattro den charakteristischen Audi Look.

Angetrieben vom Pioniergeist beider Teams soll der Audi lunar quattro innerhalb der nächsten 1,5 Jahre sicher nahe der Apollo 17 Landestelle abgesetzt werden und den Mond völlig neu erkunden.

„Was Audi mit den Part-Time Scientists verbindet, ist die feste Überzeugung, dass mit der richtigen Technologie scheinbar Unmögliches möglich wird“, so Michael Finke, Leiter Kreation und Verkaufsmedien Audi AG . „Innovative Ideen brauchen innovative Förderer. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen setzen und weitere Partner für die Mission gewinnen.“

Der Hamburger Standort der Agenturgruppe thjnk brachte die Wissenschaftler mit Audi zusammen und begleitet die Mission jetzt mit einer internationalen, Content-getriebenen Kampagne. Den Auftakt macht Luca de Meo auf den Cannes Innovation Days, wo er das Projekt der Weltöffentlichkeit präsentiert. Zeitgleich geht ein Blog (www.mission-to-the-moon.de) online, auf dem die Mission bis zur Mondlandung in verschiedenen Formaten begleitet wird. Später folgt eine klassische Werbekampagne.

Armin Jochum, Co-Gründer und Vorstand der thjnk ag: „Für unsere Agentur ist die Mission to the Moon der nächste große Schritt, wenn man über Content-Marketing nachdenkt. Partner aus aller Welt und aus verschiedensten Bereichen treiben dieses Projekt mit einem gemeinsamen Ziel voran. Das ist Kollaboration und Kommunikation auf dem nächsten Level.“

Verantwortlich auf Kundenseite:
Marketingleiter: Giovanni Perosino

Leiter Kreation und Verkaufsmedien: Michael Finke
Projektleiter: Ulrich Schwarze

Verantwortlich auf Agenturseite:
Executive Creative Director: Heiko Freyland, Gerrit Zinke
Stv. Geschäftsführerin Beratung: Anke Peters

Design Director: Roman Lukowski
Creative Director Digital: Grit Hornich
Editorial Director: Bernd Zerelles
Creative Art Senior: Andreas Wagner
Creative Art: Sabrina Mairinger
Creative Art Digital Senior: Florian Schaar
Creative Art Digital: Artur Schäfer
Creative Director Copy: Michel Foertsch
Creative Concept Digital Senior: Nestor Sierralta
Creative Concept Digital Junior: Martin Wiesemborski
Strategist Senior: Maximilian Weigl
Account Director: Denise Mancinone
Account Manager Senior: Niels Böse
Account Manager Junior: Louise Hobe, Karolin Kegeler
Project Director Digital: Frederike Wasserkampf
Project Manager Digital Junior: Lena Hopfmann

Verantwortlich auf Produktionsseite:
Techn. Umsetzung Blog: Huge Inc.