Diese IKEA-Weihnachtskampagne ist alles andere als perfekt.

Ho ho hej! Dieses Jahr wird’s perfekt: Die Gans bleibt saftig, nicht mal Schwiegermutti hat was zu meckern, der Hund benimmt sich und nichts geht daneben. So die Idee. Die Wirklichkeit sieht eher anders aus. Deshalb feiert IKEA Weihnachten 2015 einfach so, wie es wirklich ist: unperfekt perfekt. Unter dem Motto „Zusammen wird’s ein Fest“ inspiriert eine großangelegte Auftaktkampagne – entwickelt vom Hamburger Standort der Agenturgruppe thjnk – dazu, Weihnachten mal etwas lockerer zu nehmen und sich wieder darauf zu besinnen, worum es eigentlich geht: Zusammen Lebkuchenhäuser einzureißen, erst den Baum, dann sich selbst zu schmücken und natürlich das feierliche Familienessen. Kurz: Eine gute Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen.

Die Kampagne wurde gemeinsam mit allen IKEA Partneragenturen medienübergreifend ausgearbeitet: Ein TVC zeigt viele magische Momente, die die Weihnachtszeit gerade durch ihre Unvollkommenheit vollkommen machen. Ab dem 02. November 2015 laufen vor allem ein 35- und ein 20-Sekünder auf allen reichweitenstarken Sendern. Zudem läuft punktuell ein 76-Sekünder, der genau wie weitere sieben Kurzfilme auch online eingesetzt wird.

Eine umfangreiche Landingpage von GGH Lowe bildet den digitalen Hub: Auf IKEA.de/weihnachten erwarten User Produktideen, zahlreiche Tipps und Inspiration rundum eine unperfekt perfekte Weihnachtszeit. Digital begleitet wird die Kampagne durch externe Onlinewerbemittel auf relevanten Portalen sowie umfassende eCRM Maßnahmen und Broschüren.

Vanderlicht hat in Stil und Tonalität passende lokale Medien entwickelt: Anzeigen, Postwurfsendungen und Postkarten thematisieren verschiedene Anlässe für ein entspanntes Fest. Für die CRM-Kommunikation mit den IKEA FAMILY Mitgliedern ist Grabarz und Partner verantwortlich. Sie vertieft den Dachgedanken der Kampagne mit inspirierendem Content und lädt zur Interaktion ein. Und auch die Social-Media-Maßnahmen von Razorfish tragen die Idee weiter: Hier haben IKEA Fans beispielsweise erstmals die Möglichkeit, noch freie Plätze an ihrer Festtafel anzubieten.

„Alle wollen, dass Weihnachten möglichst perfekt läuft“, so Bettina Olf, Executive Creative Director bei thjnk Hamburg: „Aber keiner erinnert sich an das perfekte Weihnachten – sondern an das eine Mal, an dem der Baum umgekippt ist, oder an das Jahr, an dem es kein Puderzuckerhaus aber viel Puderzucker im Haus gab. Und um solche Erinnerungen geht’s doch.“

Komplettiert wird die Kampagne von diversen Funkspots und Digital-OOH-Motiven, produziert von 27km. thjnk konnte für das Projekt die amerikanische Regisseurin Lisa Rubisch – die bereits den Film Manifesto aus dem Jahr 2011 gemacht hat – begeistern. Für die Produktion ist SOUP Film Berlin verantwortlich.

Zum Spot

Verantwortlich auf Kundenseite:
Marketing Manager: Heiko Klauer
External Communication Manager: Nina Kirschke
Project Leader Marketing: Anett Gleichner, Tobias Wottke

Verantwortlich auf Agenturseite:
Executive Creative Director: Bettina Olf
Creative Art Senior: Sharon Jessen
Creative Art Junior: Sebastian Körner
Creative Director Copy: Ales Polcar
Creative Copy Senior: Sabine Kuckuck
Creative Copy Junior: Isabella Jacob
Strategist: Stephan Friedrich
Account Director: Verena Harwege
Account Manager Senior: Florian Laufenberg
Art Buying: Susanne Nagel

Verantwortlich auf Produktionsseite:
Producer: Kristina Albrecht, Hermann Krug (CFS Krug)
Filmproduktion: SOUP Film Berlin
Regie: Lisa Rubisch
Kamera: Rasmus Videbæk
Postproduktion: nhb video
Musik: Yessian Music GmbH
Fotograf: Oliver Schwarzwald