Große Haie, große Änderungen –   thjnk setzt den ARD-Klassiker „Großstadtrevier“ in Szene

Am 25. November beginnt die neue Staffel des Hamburger „Großstadtrevier“ – und damit auch eine neue Ära. Im Mittelpunkt der Zeitenwende: Jan Fedder alias Dirk Matthies. Seit 1992 spürt der Hamburger Charakterschauspieler den großen und kleinen Sünden zwischen Reeperbahn und Landungsbrücken nach. Immer mit Herz, Instinkt – und den Schulterklappen eines Oberkommissars. Doch damit ist jetzt Schluss. Matthies wird komplett aus der Bahn geworfen, seine Rolle innerhalb der Serie ändert sich so radikal wie nie.

thjnk rückt Fedder darum folgerichtig ins Zentrum der neuen Staffelkampagne. Die Printmotive zeigen sein markantes Gesicht, ahnungsvoll blickt er in eine Serienzukunft, in der sich viel für ihn ändert. “Bleibt alles anders” heißt dann auch das Motto, das sich von Plakat über Funk, Online und TV konsequent durch alle Medien zieht.

Dass dies auch ein Grönemeyer-Song ist, machen die TV-Trailer eindrucksvoll klar: Zur packenden Musik wird der Rollenwechsel des Oberkommissars inszeniert (Regie: Lars Jessen). “Trockne die Tränen, zieh deine Kreise” hören wir Herbert Grönemeyer rufen, während sich Matthies’ Wandlung vom uniformierten Polizisten zum Milieuermittler vor unseren Augen in allen Details vollzieht.

“Mit diesem absoluten Fokus auf den Publikumsmagneten Fedder ist uns ein Trailer von besonderer Intensität gelungen, der dem inhaltlichen Wandel der Serie sehr gut Rechnung trägt”, sagt Dietmar Pretzsch, Programm-Marketing des Ersten. Man darf also zu Recht gespannt sein – die Trailer laufen seit dem 11.11.2013, erster Ausstrahlungstermin für das neue „Großstadtrevier“ ist Montag, der 25.11. um 18.50 Uhr im Ersten.

 

Das Team bei der ARD:
Marketingleiter: Dietmar Pretzsch
Kampagnenmanager: Judith Nissl

Das Team bei thjnk:
Kreativdirektion: Philipp Kafkoulas, Stefan Förster, Jens Hellweg
Artdirektion: Reto Oetterli, Benedikt Stalf
Text: Sebastian Plum, Stefan Anlauf
Beratung: Hannah Hofmann, Elisabeth Einhaus
Teamassistenz: Hannes Petersen
Agenturproducer: Ralph Teichmann