IKEA Jahreskampagne „Zeit für mehr Zuhause“

IKEA hat sich vorgenommen, das Leben der vielen Menschen zu verstehen und besser zu machen: Wie wohnen Generationen zusammen? Wie viel Zeit bleibt Eltern als Paar? Wie viel Besuch hält eine Familie aus? Wie findet man Zuhause auch mal seine Ruhe? Wie sieht das Zuhause aus, wenn man es mit Kinderaugen sieht?

Dabei tauchen immer wieder interessante Fakten auf. Viele Menschen in Deutschland haben zum Beispiel das Gefühl zu wenig Zeit zu haben. Vor allem die Zeit mit der Familie ist ihnen dabei besonders wichtig. Aber was würden sie machen, wenn man ihnen eine Stunde extra am Tag schenken würde? Sie würden sie für sich selbst nutzen. Komisch.

Alle wollen also mehr Zeit: mehr Zeit für sich selbst, mehr Zeit für Freunde, mehr Zeit für die Familie. Und natürlich auch mehr Zeit für das Zuhause.

Denn Zuhause passiert einfach das ganze Leben: „Hier wird gearbeitet oder sich vor der Arbeit gedrückt. Hier ist man Kind oder kann es bleiben. Hier wird gelacht, geweint, geliebt. Hier redet man viel Quatsch und findet doch nie die richtigen Worte, um den Liebsten zu sagen, wie gern man sie wirklich hat. Hier geschieht das, woran man sich erinnert. Das, was man vermisst. Das, was immer da ist und daher augenscheinlich unbedeutend ist“, beschreibt Lars Trzebiatowsky, GF Beratung bei thjnk.

Deshalb hat sich IKEA zusammen mit den Agenturen thjnk und Grimm Gallun Holtappels etwas vorgenommen: herauszufinden, wie man die gemeinsame Zeit zuhause noch schöner machen kann.

Im Zentrum der neuen Jahreskampagne „Zeit für mehr Zuhause“ steht daher die Website www.zeitfuermehrzuhause.de, die seit Mitte Oktober online ist und kontinuierlich erweitert wird. Sie soll das Thema ins Gespräch bringen und den Menschen eine zentrale Anlaufstelle bieten, um sich zu informieren und mit IKEA in einen Dialog zu treten.

Neben Tipps und jeder Menge Inspiration gibt es deshalb auch eine Befragung, die konkret auf die Wünsche und Ziele der Menschen in Bezug auf ihre gemeinsame Zeit eingeht. Allerdings nicht mit einem trockenen Fragebogen, sondern auf spielerische Art und Weise. Mit einer liebevoll illustrierten und animierten Umfrage: der kleinen Rundumfrage.

Darüber hinaus kommen auf der Website auch verschiedene Blogger in unterschiedlichen Familiensituationen zu Wort. „Uns war es wichtig, in unsere Kampagne Geschichten aus dem echten Leben einzubinden“, sagt Nils Gallun, GF Kreation Grimm Gallun Holtappels. „Wir haben eine tolle Auswahl an Bloggern, die neben Berichten aus ihrer Familie auch Rezepte für die ganze Familie erfinden oder zeigen, wie man gemeinsam mit und für Kinder tolle Dinge basteln kann.“

Auch der erste TVC der Kampagne „Gäste“ liefert Tipps und beantwortet konkret Fragen wie: Wie geht man gerade in der Vorweihnachtszeit mit den vielen lieben Besuchern um? Müssen immer alle gehen, wenn es gerade am schönsten ist? Die Antwort: Mit den flexiblen Möbeln von IKEA sind Gäste immer willkommen – auch, wenn sie unerwartet vorbeikommen.

“Zeit füreinander, Fürsorge, die Verbindung innerhalb einer Gemeinschaft sind Dinge, die eine Familie stark machen und es sind oft die ungeplanten Momente, die am längsten in Erinnerung bleiben. Deshalb mag man diese Familie, in der sich alle so gastfreundlich und offen verhalten, wie man selber gerne reagieren würde” sagt Bettina Olf, ECD bei thjnk.

Doch das ist erst der Anfang. Weitere TV-Spots und begleitende kommunikative Maßnahmen zum Thema sind bereits in der Entwicklung.

Denn jetzt beginnt sie erst gerade: die Zeit für mehr Zuhause.

 

 

Das Team bei IKEA:
Country Marketing Manager: Heiko Klauer
Deputy Marketing Manager: Ellen Staudenmayer
External Communication Manager: Nina Luttmann
Web Channel Manager: Sven Markschläger

Das Team bei thjnk:
Chief Executive Director Group: Bettina Olf
Geschäftsführung Beratung: Lars Trzebiatowsky
Beratung: Constanze Frink, Meike Freymuth
Art Direktion: Maren Wiegmann, Sebastian Körner
Text: Sabine Kuckuck
Strategische Planung: Alexander Kovrigin

Das Team bei Grimm Gallun Holtappels:
Geschäftsführung Kreation: Nils Gallun
Beratung: Veronika Märzluft, Claudia Buhrmann
Kreativ Direktion: Matthias Müller
Idee und Konzeption: Jan Wiendieck, Boris Grunwald
Art Direktion und Illustration: Robert Stoof, Pascal Czerlinski
Text: Hanna Simons
Online Redaktion: Kathrin Weßling
Leitung Web Development: Steffen Zörnig
Programmierung: Fabian Donay, André Koch, Kevin Smith