dothiv: die Rote Schleife des digitalen Zeitalters

Die Aufgabe:

Das Thema HIV/Aids ist global, komplex und extrem vielschichtig: Während in Deutschland weniger die richtige Medikation als die Ausgrenzung durch das Stigma das Problem darstellt, ist die Diagnose in anderen Ländern immer noch ein Todesurteil.

Die Lösung:

Die Idee .hiv nutzt zur Lösung die ganze Kraft des Internets: Alles beginnt mit dem weltweiten Verkauf von .hiv-Domains an Unternehmen und Privatpersonen. Ein Großteil des Geldes geht in einen Spendentopf, den die Internet-User durch den Besuch der .hiv-Websites aktivieren. Die Endung .hiv beschafft finanzielle Mittel, rückt das Thema wieder weltweit ins Bewusstsein und reduziert durch extreme Sichtbarkeit gleichzeitig das Stigma. Die Grundidee stammt aus dem Hause thjnk, heute wird die eigenständige Initiative von der Agentur mit Kreativpower und Know-how unterstützt.

Website

YouTube

Twitter

 

„Ich liebe diese Idee. Das ist genau die Art von Kreativität, die wir brauchen.“

Dr. Brian Brinks, Board Member Global Fund