thjnk lässt Gottschalks Goldbären klauen.

Die Agentur thjnk bringt HARIBO-Testimonial Thomas Gottschalk und die Goldbären mit einem neuen Spot ins TV.
Die Story ist schnell erzählt: Thomas Gottschalk ist auf dem Weg zu einem Termin und geht mit seiner Assistentin am Flughafen zum Gate. Dabei überlegt er, ob er alles dabei hat. Ticket, Handy, Brille? Seine Assistentin weiß natürlich, wo alles ist. Schließlich sucht Thomas vor jedem Flug das Gleiche.
Doch dann fällt ihm das Wichtigste ein – SEINE Goldbären. Und auch hier kennt seine Assistentin natürlich die Antwort. Und gönnt sich zur Belohnung ganz dreist Thomas Goldbären. Woraufhin der Spot eine unerwartete Wendung nimmt.
„Es ist dem Team um Francisca Maass hervorragend gelungen eine aufmerksamkeitsstarke, überraschende Geschichte zu erzählen, die nicht nur die Botschaft vermittelt, sondern unseren Verbrauchern Freude bereitet – wie die Goldbären selbst“, so Felix Theato, Geschäftsführung Marketing & Vertrieb.

Gemeinsam mit dem Regisseur Dennis Gansel entwickelte thjnk den humorvollen 25-Sekünder, der die neue Kommunikationsstrategie konsequent weiterführt und Thomas Gottschalk in eine Story integriert, die das Produkt charmant im Alltag inszeniert.
„Es ist eine große Herausforderung und spannende Aufgabe für so eine Marken-Ikone wie HARIBO Goldbären einen neuen TV-Spot zu entwickeln. Und wenn dann noch die gemeinsame Begeisterung für so eine Geschichte da ist, macht es auch gleich doppelt so viel Spaß“, sagt Francisca Maass (Group Creative Director Copy, thjnk).

Verantwortlich auf Kundenseite:
Geschäftsführung Marketing & Vertrieb: Felix Theato
Markenkommunikation: Vincenzo Blando

Verantwortlich auf Agenturseite:
Vorstand Kreation: Armin Jochum
Group Creative Director Copy: Francisca Maass
Creative Art: Raphael Schils
Creative Copy: Niklas Schachtebek
Stellvertretende Geschäftsführung Beratung: Anke Peters
Senior Account Manager: Moritz Pfingsten
Chief Creative thjnk Film: Florian Weber
Producer: Katharina Meyer

Verantwortlich auf Produktionsseite:
Filmproduktion: Tempomedia
Regie: Dennis Gansel
Postproduktion: nhb Hamburg