IKEA

thjnk Berlin

Markenstrategie
Kommunikationsstrategie
Kommunikationsplanung
 

thjnk Berlin und IKEA räumen mit Nachhaltigkeitsmythen auf.

Der Umwelt- und Klimaschutz hat für die Menschen größte Bedeutung – daran hat auch Corona nichts geändert. Sie suchen nach alltäglichen Veränderungsmöglichkeiten, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Und trotzdem: viele schrecken oft noch davor zurück. Nicht zuletzt auch auf Grund des Geldes. Denn noch immer glaubt eine Mehrheit, dass sich nur Besserverdiener ein nachhaltiges Leben leisten können.

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit darf kein Luxus sein“ räumt IKEA mit diesem Vorurteil auf und zeigt mit seinen vielen Tausend nachhaltigen Produkten, dass Weltretten nicht an einem schmalen Geldbeutel scheitern muss. So wird aus dem Demokratisierer von modernem Design der Demokratisierer von Nachhaltigkeit zuhause.

Das Kampagnenmotto ist ein aufrüttelnder Appell, der IKEA eine besondere Rolle im Nachhaltigkeitsdiskurs gibt. Lokalpolitiker nutzen die Botschaft, um damit Wahlkampf in eigener Sache zu machen und schließlich bröckelt auch das Bild von IKEA als Fast Furniture Anbieter. Vier von fünf Menschen können wir am Ende davon überzeugen, dass IKEA Nachhaltigkeit für alle erschwinglicher macht.