thjnk, loved und Volkswagen feiern den 30. Jahrestag des Mauerfalls und die erste grenzenlose Fußball-EM mit dem Film “The Wall”.

Die EM 2020 ist nicht einfach nur ein Fußballereignis, sondern ein Symbol für ein vereintes Europa. Mit Spielstätten, die auf dem ganzen Kontinent verteilt sind, ist sie die erste echte grenzenlose Europameisterschaft. Als offizieller Mobilitätsdienstleister des Turniers fiebert Volkswagen zusammen mit dem Hamburger Standort von thjnk und loved diesem Ereignis mit einem emotionalen Film entgegen.

Im Spot wird eine Autofahrt durch Berlin begleitet. Immer wieder zeigt die Kamera Symbole der Teilung und Wiedervereinigung der Stadt: historische Gebäude, spezielle Orte, ikonische Architektur des Westens als auch des Ostblocks – sowie Szenen der geteilten und dann wiedervereinten Nationalmannschaften der DDR und BRD. Im Höhepunkt des Films rast der neue elektrische Volkswagen ID.3 mit Bundestrainer Joachim Löw am Steuer auf die (ehemalige) Mauer zu - die City Notbremsfunktion des Autos bringt den ID.3 gerade noch rechtzeitig zum Stoppen.

„Uns wurde schnell klar, dass ein ganz bestimmtes Ereignis ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem vereinigten Europa war: der Fall der Berliner Mauer, der sich dieses Jahr am 9. November zum 30. mal jährt” so Fabian Königer, Creative Director bei thjnk Hamburg.

„Auch für Volkswagen war der Mauerfall ein Glücksfall, was nicht zuletzt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zwickau, Chemnitz und Dresden Tag für Tag beweisen. Und jetzt, pünktlich zum Jubiläum des Mauerfalls, starten wir die Serienproduktion unseres ersten vollelektrischen Modells ID.3 in Zwickau“, sagt Jürgen Stackmann, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Marke Volkswagen. Er ergänzt: „Im nächsten Jahr gibt es erstmals eine grenzenlose Fußball-Europameisterschaft, die quer über den gesamten Kontinent in zwölf Ländern ausgetragen wird. Volkswagen steht dabei der UEFA als Partner zu Seite. Diese EM ist für uns von großer Symbolkraft: Denn für uns als Unternehmen, von dem drei Viertel der Mitarbeiter in Europa zu Hause sind, ist ein einiges, zukunftsfähiges Europa mit einem Grenzen überschreitenden Handel von überragender Bedeutung.“

Umgesetzt wurde der Film von der Produktion doity aus Berlin und dem jungen Regie-Duo LEONELRUBEN. Ihr Mixed Media Stil mit kraftvollen Farbelementen und dem Fokus auf Emotionen und persönlicher Nähe ist eines der ersten Beispiele für das neue Brand Design der Marke Volkswagen. Seine Premiere hat der 60-Sekünder am 7. November vor der Tagesschau. Darüber hinaus wird es verschiedene Cut-Downs für diverse Onlinemedien geben.

Verantwortlich auf Kundenseite:
Marketingleiter: Jörg Hitpass
Projektleiter: Niels Böse/Markus Kleemann (Volkswagen Fußball Center)

Verantwortlich auf Agenturseite thjnk Hamburg/loved;
Geschäftsführer Kreation: Gerrit Zinke
Geschäftsführer loved: Peter Matz
Executive Creative Director: Sabine Cole
Creative Director: Fabian Königer
Creative Director Design: Roman Geoffrey Lukowski
Creative Art: Kerstin Mitza, Vita-Viktoria Lubinsen, Dzhulyetta Kretsu
Creative Copy Junior: Tom Pritchard
Management Supervisor: Denise Mancinone
Account Director: Désiree Tempel
Account Manager Senior: Adam Karger
Agentur Producer: Fabian Böttner

Verantwortlich auf Produktionsseite:
Filmproduktion: doity
Regie: LEONELRUBEN
Kamera: Denis Guth
Exec Producer: Sascha Pollack
Musik: GINGER x MassiveMusic 
Edit: Andrej Paschkin

Kontakt:
thjnk AG
Hannah Andresen
Telefon: +49 (0) 40 41 34 99-734
E-Mail: presse@thjnk.de

 

zurück zur Übersicht