top of page

thjnk BERLIN UND NATURLAND LANCIEREN KAMPAGNEN-FILM ZUM 40-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES ÖKO-VERBANDS

Alles begann 1982 mit fünf Landwirten und der Vision von 100 Prozent Ökolandbau – 40 Jahre später ist Naturland der größte internationale Öko-Verband mit rund 140.000 Mitgliedern in 60 Ländern. Ein Grund zum Feiern.

Fischernetz im Wasser

Das Hauptstadtbüro der Agenturgruppe thjnk hat eine Kampagne zum 40-jährigen Bestehen von NATURLAND entwickelt, die vor allem digital (Meta, TikTok), aber auch in Kinos und auf Veranstaltungen zu sehen sein wird.


Annette Bruhns, Leiterin der Kommunikation von NATURLAND: "40 Jahre Naturland - und wir sind noch lange nicht am Ziel. Unser Imagefilm ist entsprechend frisch, frech und anspruchsvoll! Bio fordert uns alle heraus, auch als Verbraucher. Aus unserer Sicht ist Öko der einzige Weg für Mensch, Tier und Erde."


Hendrik Heine, Geschäftsführer Beratung bei thjnk Berlin: "Die Zeit der höflichen Zurückhaltung ist vorbei. Wenn so etwas wie Naturland so gut ist, so gut für uns alle - dann sollten wir auch allen davon erzählen. So laut, zeitgeistig und gleichzeitig zugänglich wie möglich. Unser Ansatz: Gedanken, die etwas auslösen - verpackt in emotionale Bewegtbilder, die je nach digitalem Kanal und Zielgruppe zugeschnitten sind."


Zentrales Element der Kampagne ist ein 90-sekündiger Film, der augenzwinkernd mit dem Begriff "System" spielt: das System der ökosozialen Landwirtschaft, mit dem Naturland eine Alternative zum überholten System der Ausbeutung von Mensch und Natur bietet.


Ein weiterer Höhepunkt des 40-jährigen Jubiläumsprogramms ist der Naturland Kongress "Bio ist die Antwort" am 13. September in Berlin. Zu den Podiumsgästen gehören Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen), die Artenschutzexpertin Prof. Katrin Böhning-Gaese, DFB-Ehrenkapitän und Gesundheitsunternehmer Philipp Lahm sowie Sarah Wiener, MdEP und Naturland Mitglied. Der Vorstandsvorsitzende von Rewe, Lionel Souque, wird auf dem Fachpodium mit den Geschäftsführern von Dennree und der Bio-Bäckerei Hofpfisterei diskutieren.


Komentarai


bottom of page